25.05.2012

Stadt und Land geben grünes Licht für das ISI

Bau des Innovations- und Gründungszentrums kann beginnen

Die Weichen sind gestellt: Mit der symbolischen Vergabe der Hausnummer für den Bau eines Innovations- und Gründungszentrums in Buchholz, kann das Projekt nun konkrete Formen annehmen: Bäckerstraße 6  - unter dieser Adresse wird das neue „ISI – Zentrum für Gründung, Business und Innovation“ künftig verschiedene Angebote für junge und innovative Unternehmen im Landkreis Harburg vereinen. Bis zum Herbst plant die Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg den ersten Spatenstich. Die WLH ist Bauherr des Zentrums und hat das ISI konzipiert.

Bürgermeister Wilfried Geiger begrüßt, dass das Projekt nun starten kann: „Ich freue mich sehr, dass die WLH ihr Innovations- und Gründungszentrum in Buchholz baut. Und das nicht allein, weil sich damit ein weiterer Investor für diesen Standort entschieden hat. Unser Gewerbegebiet Vaenser Heide II genießt bei Unternehmern und Gewerbetreibenden bereits einen ausgezeichneten Ruf. Das neue Innovations- und Gründungszentrum wird aber, davon bin ich überzeugt, diesen Ruf weiter verbreiten. Für Buchholz und die WLH ist das eine klassische Win-Win-Situation.“

Der WLH-Aufsichtsratsvorsitzende Manfred Cohrs und WLH-Geschäftsführer Wilfried Seyer sehen in dem Projekt eine Zukunftsinvestition: „Mit dem Neubau schaffen wir neben Winsen ein weiteres Zentrum, um die Kompetenzen im Landkreis Harburg und der südlichen Metropolregion zu bündeln und unser seit fast 14 Jahren erfolgreiches Gründungsnetzwerk fachlich auszuweiten“, so Seyer. 

Das ISI wird verschiedene Angebote umfassen: Außer Büroräumen und einer modernen Infrastruktur für junge Unternehmen und Selbstständige wird das Zentrum auch Co-Working-Space mit flexiblen und kurzfristig mietbaren Arbeitsplätzen sowie Werkhallen, Labore, Seminarräume und einen Vortragssaal umfassen.  Das Investitionsvolumen beträgt 3,7 Millionen Euro. Das Land Niedersachsen fördert den Neubau des ISI durch die Vergabe von EU-Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung.

Sie interessieren sich für das ISI? Dann schauen Sie sich unsere Dia-Show an.


Teilen:Auf Google+ teilenAuf XING teilen